SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN,

Liebe Kursteilnehmer*innen,
liebe Teilnehmer*innen/Kund*innen,
liebe Transitarbeitskräfte,

wie aus den Medien und auf der Webseite des AMS ersichtlich wurden Maßnahmen beschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) einzudämmen.

Was bedeutet das für Sie?

Für den Zeitraum von 16.03.2020 bis einschließlich 30.04.2020 treten folgende Maßnahmen in Kraft:

  • Es findet keine Präsenz-Kursunterricht statt. In diesem Zeitraum versorgen wir sie selbstverständlich weiterhin mit Aufgabenstellungen, die Sie statt vor Ort, von zu Hause erledigen.
  • Unsere Standorte sind Großteils geschlossen. Genaue Informationen bekommen Sie von Ihrem/r Betreuer*in/Berater*in.
  • Es finden in den Beratungsprojekten keine persönlichen Beratungstermine statt. Sie werden jedoch telefonisch/per Email von Ihrem jeweiligen Berater*in kontaktiert. Bitte bleiben sie erreichbar.
  • Ihre Anwesenheitspflicht für Kurse ist für diesen Zeitraum zwar ausgesetzt, Sie haben aber weiterhin die Pflicht, erreichbar zu sein.
  • Es finden keine Informationstage bzw. -veranstaltungen statt. Sobald wir hierzu weitere Informationen haben, bekommen Sie von ihrem/r Berater*in Bescheid.
  • In diesem Zeitraum werden keine neuen Kurse gestartet.


Bitte besuchen Sie regelmäßig unsere Seite.

Alle wichtigen Informationen für Sie werden hier laufend aktualisiert. Alle Projekte und Berater*innen sind telefonisch und per Email erreichbar.

Die Zentrale erreichen Sie telefonisch immer Mo-Do vormittags. Bitte um Verständnis falls die Leitungen besetzt sind.

Wenn Sie Fragen haben oder Informationen brauchen, können Sie sich auch immer per Email an die jeweiligen Projekte und Mitarbeiter*innen wenden.

Falls Sie Termine beim AMS haben oder Informationen vom AMS benötigen, verwenden Sie bitte ihr eAMS Konto oder melden Sie sich telefonisch bei Ihrem AMS.

Wir hoffen bald wieder persönlich für Sie da zu sein, bis dahin alles Gute und bleiben Sie gesund.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.